Handball für Anfänger

on

Ich muss zugeben, ich verstehe nicht viel vom Handball. Neben einem Besuch bei der TGV mit meiner Oma als kleiner Stöpsel, rudimentären Handballerfahrungen im Schulsport und dem ein oder anderen Gespräch mit Handballverrückten Nordlichtern ist da nicht viel hängen geblieben.

Und so war es gestern auch eher Zufall, dass ich auf RTL das Spiel gegen die Dänen gesehen habe.

Aber selbst mit meinem Laienhaften Wissen um die Regeln des Handballs war das, was da in den letzten Minuten passierte kaum noch zu erfassen.

Da wird ein deutscher Offensivspieler aktiv beim Wurf von einem Defensivspieler angegangen und es wird als Stürmerfoul gewertet, da wird auf Angriff im Kreis gepfiffen, obwohl der deutsche Werfer weit entfernt war vom Kreis, ein Däne bleibt im deutschen Kreis liegen, das Spiel läuft weiter und der Schiedsrichter pfeift ab, als die Deutschen ihren Angriff abschließen wollen, der deutsche Schlussmann war noch am Ball (Was selbst der dänische Schlussmann am anderen Ende des Feldes gesehen hat), der Feldschiedsrichter pfeift auf Abwurf, wird aber vom Torschiedsrichter auf Einwurf für die Dänen korrigiert…

All das lässt die rufe „Schieber“ aus dem deutschen Fanblock schon ganz anders erscheinen. Vor allem nachdem es im vorherigen Spiel ja offensichtlich auch in der entscheidenden Phase „Unklarheiten“ mit dem Unparteiischen gab…

Da mögen die rumänischen Schiedsrichter noch so gut sein… Wenn sowas vorkommt, dann glaube ich doch eher an den langen Arm der russischen Wettmafia, der sicher immer noch in die ehemaligen Bruderstaaten reicht. Und wenn man die Kommentare vom Bundestrainer und von ehemaligen Spielern hört und liest, dann bin ich wohl nicht der einzige, der das so sieht.

Ein Kommentar

  1. gestern das Spiel hab ich nicht gesehen, aber am Sonntag gegen die Norweger haben die Jungs nicht gewonnen weil die Schiedsrichter das nicht wollten.
    schade, ist aber so.

Kommentare sind geschlossen.