Grausamer Mittwoch

on

Lesezeit ~ 1 Minuten

So und nicht anders hat ein Kollege den heutigen Tag bezeichnet…. und das Schlimme ist: er hat Recht!

Ich bin zwar nur noch 5 Stunden und einen Döner vom Feierabend entfernt, aber ich wette, dass sich noch irgendwer was lustiges einfallen lässt, um mir meinen Tag endgültig zu versüßen!

Ich habe meine „Drohung“ von hier nur halb wahr machen können!

Kaum war ich zurück, begrüßte mich auch schon ein Zettel mit dem Hinweis, dass ich doch mal einen meiner Lieblingskunden zurückrufen soll. Der wiederum wollte dann doch gleich einen Termin mit einer Kollegin vereinbaren wegen einer Kleinigkeit die seit nunmehr fast 3 Wochen im Raum steht.
Der Grund der Besprechung ließ schon wieder erahnen, dass es wieder etwas werden würde, was von meiner Seite aus mit einer dicken gelben Linie verziert werden würde. Und ich sollte Recht behalten.
Ich musste dem Kunden erstmal wieder in kurzen klaren Sätzen erklären, dass sein Problem in der Verarbeitungsengine liege, für die ich, im Gegensatz zur passend neu eingeführten Software, keine Schulung bekommen hätte. Mir würden zwar die Quelltexte in Java vorliegen, aber da ich diese für jede Anpassung immer von der beauftragten externen Firma bekommen habe, hätte ich mich nicht weiter darum gekümmert.
Leider ist aber manch einem der Unterschied zwischen „Ich weiß was das Ding macht“ und „Ich weiß was das Ding macht UND kann es um neue Funktionen erweitern“ nicht so ohne weiteres klar.
Leider scheint auch noch nicht überall durchgedrungen zu sein dass Entwickler != Tippse. Auch hier musste ich dann erst wieder ein paar deutlicherer Worte finden.
Ende vom Lied: Er will jetzt einen Termin mit mir und meinem Gruppenleiter. Allerdings denke ich, dass der die Situation auch nicht anders einschätzt wie ich!

Buschtrommel-Update:
Laut unbestätigten Gerüchten, hat mein Vorgesetzter wohl ins gleiche Horn gestoßen wie ich! Schööööönes Ding!