Goldene Bloggerregeln

on

Lesezeit ~ 0 Minuten

Wer twittert, bloggt, buschfunkt sollte sich über einiges im klaren sein:

  1. Erst denken, dann schreiben
  2. Vor dem schreiben nochmal denken!
  3. Und nochmal!
  4. Dann überlege, wer das, was du dir da grad ausgedacht hat, alles lesen könnte
  5. Überlege dann nochmal, ob du das was du schreiben wolltest immer noch schreiben willst
  6. Wenn du es dann doch schreiben willst und damit jemand ans Bein pinkeln willst, dann gehe sicher, dass derjenige dem du ans Bein pinkeln willst nicht mitliest und sich davon nicht vielleicht doch jemand sehr angegriffen fühlen könnte
  7. Pinkel intelligent… und nicht gegen den Wind
  8. Wähne dich nie in Sicherheit
  9. Twitter und Buschfunk sind kein Chat
  10. …und erst Recht kein peer-to-peer-Privatchat
  11. Wer einen Nerd in der Familie hat, hat im Netz mit zusätzlichen Tretminen zu rechnen.
  12. Nerds kommunizieren auf mehreren Kanälen um Informationen möglichst schnell weiterzugeben
  13. Wer immer noch der Meinung ist, sowas zu tun, der muss sich nicht wundern wenn’s Gegenwind gibt

Im speziellen ist es sehr dämlich in einem öffentlich lesbaren Medium über die eigene Familie herzuziehen nachdem man sich vielleicht in gewisser Hinsicht in letzter Zeit etwas doof verhalten hat.

Oder um ein altes Zitat mal wieder zu bemühen

Möpmömöpmöööööp

2 Kommentare

  1. Verena sagt:

    Wieso bin ich nur schon ziemlich gespannt auf die zugehörige Geschichte? 😉

  2. Meyeah sagt:

    Ich kenn sie schon! 😀

Kommentare sind geschlossen.