Geht und geht nicht

on

Lesezeit ~ 0 Minuten

Ich hatte mich ja beschwert, dass mein UMTSmon bei mir nicht funktioniert. Auch nicht nach der recht umfangreichen Anleitung von Fapi. Nach dem Einspielen einiger Updates heute vormittag dann genau das Gegenteil: Mein ConnectionManager zeigt mir mein Modem auf einmal doppelt an und weigert sich standhaft eine UMTS-Verbindung aufzubauen. Na gut… Dann eben doch wieder der Notnagel UMTSmon. Und sieh an, auf einmal geht das ganze auch nach dem Neustart. Der DNS-Eintrag wird fleißig in der resolv.conf hinterlegt. Mein System geht brav ins Netz… Nur das aktualisierte Pidgin zickt noch ein bisschen rum.

Wobei ich ja sagen muss, dass es mir schon lieber wäre wenn der ConnectionManager seinen Dienst wie vorher verrichten würde. -hmpf-

4 Kommentare

  1. Madse sagt:

    Recht machen kann mans dir aber auch irgendwie, ja?^^

  2. hazamel sagt:

    @Madse: Frag mal Jule dazu!

  3. Fapi sagt:

    Du hast die ICQ Probleme zur Kenntnis genommen? klick
    Aber warum dein NetworkManager so zickt, er weiß vielleicht einfach das du ihn nicht magst.

  4. hazamel sagt:

    @Fapi: ja, hab ich. Christoph hat mich Montagabend schon drauf angesprochen. Bin dann drüber gestolpert, dass Version 2.5.5 noch bei Fedora in der QS ist aber über das Test-Repository bezogen werden kann.

Kommentare sind geschlossen.