Dies und Das seit 2001

Galileo Genial…

….daneben!
Nicht nur einmal, sondern immer öfter!

Mittlerweile bewegen sie sich ja nur noch auf Bild-Zeitungs-Wissenschafts-Niveau:

Die Erklärung von Vakuum: „Bei einem Vakuum ist kein Sauerstoff mehr vorhanden…“ aaaahja… aber die restlichen Edelgase und der Stickstoff sind noch da…

Und jetzt Galileo Mystery: Es geht um eine Moorleiche und als Vergleich wird das Moor“mädchen“ von Windeby herangezogen… Dumm dass es kein Mädchen ist. Hätte man bei Wikipedia oder seriösen Wissentschaftlern nachgefragt, hätte man eventuell erfahren können, dass in den USA und in Israel per DNS nachgewiesen wurde, dass es sich um einen Kerl handelt.

Tja… so verdummt man eine ganze Nation und schimpft sich noch Wissentschaftsmagazin!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Känguruh 23. April 2007

    Das fusst vermutlich auf der Tatsache, dass viele Geschichts- und Germanistikbücher noch immer von der weiblichen Moorleiche schreiben. Es gab lange Zeit die Spekulation, es handele sich um eine untreue Ehefrau die ggf. ins Moor geschickt wurde.

    Hinzu kommt, dass Galileo (gerade in den letzten Monaten) die Beiträge selten fundiert recherchiert. In der Folge hat man dann schonmal eine transsexuelle Moorleiche ;)

    Mal ehrlich: Gerade Galileo Mystery ist beinah unerträglich dämlich.

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén