Feststellung

on

Lesezeit ~ 1 Minuten

Keine Mensch läuft wegen Killerspielen Amok… Keiner! Das lohnt sich gar nicht!

Es gibt da viel bessere und schönere Gründe für! Darüber sollten die Psychologen mal nachdenken.

Viel aggressionssteigernd sind Leute, die sich darüber beschweren, dass alles was sie anfassen zur Zeit schief geht und sie spirituell doch eigentlich schon auf einer ganz anderen Ebene seien wollten. Und das ganze dann noch breit und ausgedehnt mit ihrem Guru/Psychologen/whatever am Telefon diskutieren. Haltet mich fest, der Locher steht in Reichweite!
Wenn Technikverweigerer einen noch angrinsen während man ihnen klar macht, dass sie einfach nicht in der Lage sind mit etwas umzugehen.
Hallo? Wenn ich jemand beschimpfe und diffamiere, dann wünsche ich eine angemessene Reaktion und nicht ein lachen als hätte ich einen Witz gemacht, weil sie nicht verstanden haben was ich ihnen gerade um die Ohren gehauen habe.
Außerdem bin ich dafür, dass bei der Bahn Mutter und Kind-Wägen eingerichtet werden. Schalldicht isoliert und getrennt von allen anderen. Es kann doch nicht wirlklich angehen, dass man als Mutter so ignorant ist, dass man nicht merkt, dass das Kind, das quer durch den Wagen brüllt, alle anderen Fahrgäste nervt. Des Weiteren sollten in den Wagen auch diejenigen gesperrt werden, die den Sinn von Kopfhörern fürs Handy noch nicht begriffen haben. Und einen auf die Frage ob das Handy kaputt ist weil es so seltsame Töne macht, nur mit „Nix verstehen“ antworten.
Du gleich nix verstehen wenn mein Fuß und dein Handy bekanntschaft machen!
Außerdem bin ich dafür, das Baggerfahrer mit einem Grundmaß an Intelligenz ausgestattet werden. Dazu gehört auch, dass man den Bagger NICHT zur Hauptverkehrszeit mitten auf einer der geschäftigsten Kreuzungen der Stadt stehen lässt um erstmal zu klären, von wo nach wo man die drei Kiesel bringen muss!
Und das alles an EINEM Tag! Da soll man dann ruhig bleiben und nicht Amok laufen!
Ich geh jetzt irgendwas spielen. Gears of War zum Beispiel… das entspannt!