Hazamelistan

Dies und Das seit 2001

Ein Unfall – Zwei Berichte

Es ist schon lustig wenn man die Berichte im Internet zu einem Unfall vergleicht:

Gestern schon berichtete die Main-Post über einen Unfall zwischen einem Mercedes und einem Rolls Royce in der Gegend um Marktbreit.

Zum Unfall-Hergang sagt die Main-Post

Gegen 13.30 Uhr war ein 85-Jähriger bergauf in Richtung der Autobahnanschlussstelle Marktbreit (Kreis Kitzingen) unterwegs, als ihn sein Navi plötzlich aufforderte, zu wenden. Daraufhin fuhr der Senior in einen Parkplatz und wollte an der Parkplatzausfahrt verbotswidrig links abbiegen

Heute dazu in der Online-Ausgabe der Bild-Zeitung

Das hatte ihn auf einer Autobahnauffahrt bei Würzburg zum Wenden aufgefordert.

Auch über den Gesundheitszustand des Rolls-Besitzers scheint es unterschiedliche Meinungen zu geben, während er für die Main-Post

Der Fahrzeughalter aus dem Ruhrgebiet war angesichts seiner schwer beschädigten Nobelkarrosse sichtlich bedrückt.

war, war es der Bild-Zeitung scheinbar zu harmlos.

PS: Dem Rolls-Royce-Fahrer geht es nach der Herzattacke wieder besser.

Schön fand ich auch die Beschreibung in der Bild-Zeitung, die genau getroffen hat, wie man in den Kommentaren merkt:

Rentner (85, Mercedes-Fahrer)

In wie weit das wichtig ist, ob das Ding ein Volvo war oder ein Suzuki oder eben doch ein Mercedes, erschließt sich mir nicht ganz. Aber die Tendenz die hier angeschlagen wird, ist doch eindeutig. Böser Rentner (wer kennt die nicht selber von der Straße), teilsenil (wer kennt die nicht selber von der Straße) rammt mit seinem Mercedes (wer kennt die nicht selber von der Straße) ein anderes Auto weg.

Bild-Fazit: Rentner gehören also von der Straße und sollten keinen Mercedes fahren.

Tja… so kann Berichterstattung aussehen!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

2 Kommentare

  1. Meyeah 9. Juni 2010

    Das Wort „verbotswidrig“ ist mir bei meinem ersten Knöllchen das erste Mal aufgefallen, und ich find das mehr als widersinnig.
    Was soll das heißen?
    Dass ich es dann doch richtig gemacht hab?
    Mainpost und diverse Stadtverwaltungen sollten dann wohl doch lieber zur Begrifflichkeit „ordnungswidrig“ übergehen, das ergäbe schon mehr Sinn.

    • hazamel 9. Juni 2010 — Autor der Seiten

      Er hat sich wider des Verbots verhalten… in so fern schon sinnvoll die Formulierung ;)

© 2020 Hazamelistan

Thema von Anders Norén