Das ist das Ende…

on

…der Socail Communities und Networks.

Zumindest wird das von Internet Pionieren und Experten in den letzten Wochen immer mal wieder orakelt.

Der ein oder andere würde sich das sicher wünschen auch wenn er sich dessen bis jetzt noch nicht bewusst ist. Denn scheinbar ist noch nicht bis zum letzten durchgesickert, dass durchaus auch der eigene oder zukünftige Chef im einen oder anderen Social Network noch unterwegs ist um mal zu schauen was seine (zukünftigen) Schäfchen so treiben.

Weil wenn dem so wäre, würde sicher der eine oder andere recht schnell erkennen, dass Dinge wie Facebook-Status und der abgekupferte Buschfunk der Vz’ler durchaus

  1. kein Chat sind
  2. auch von Leuten gelesen werden könnten, die das vielleicht eher nicht lesen sollten

Vielleicht liegt es auch daran, dass bei manchen die Verschaltungen im Kopf gerade dazu reichen, einen feinen Draht zwischen den Ohren zu spannen damit selbige nicht überraschenderweise in aller Öffentlichkeit vom Kopf fallen um dann zu offenbaren, dass sich nichts dazwischen befindet.

Aber bis diese Erkenntnis Eintritt kann man weiter nur der Ignore-Liste danken und schonmal auf den Tag hoffen an dem das Ereignis eintritt!

2 Kommentare

  1. Moonica sagt:

    Die Gedanken hatte ich letztens, als ich lesen musste, dass ein Kommilitone Dozenten bei St***VZ „gruppenintern“ als Fo***n bezeichnet.

    Und diejenigen regen sich über ELENA auf…

    1. hazamel sagt:

      Ja, ich seh das mit ELENA auch weniger kritisch (aus verschiedenen Gründen 😉 )
      Aber es ist eben immer wieder schön wie Joe-Sixpack zwar weltmännisch vom Internet redet aber gewisse Mechnismen einfach nicht versteht oder verstehen will

Kommentare sind geschlossen.