Coolness-Faktor

on

Die Bahn hat heute ihren Coolness-Faktor bei mir mal wieder unglaublich erhöht. Nicht nur, dass in den alten Regionalzügen ~90 % der Türen scheiße aufgehen bzw. sich nur mit brutalsten Mitteln aufmachen lassen, nein, neu ist auf der Strecke Lohr-Würzburg auch, dass die Heizung nicht geht… Gestern war das ja noch verzeilich, aber heute schon wieder die Kunden bei einstelligen Aussentemperaturen im inneren frieren zu lassen find ich dann doch schon dreist!

Wenn ich wetten müsste, würde ich drauf wetten, dass ich mir morgen lange Unterwäsche anziehen sollte…. 35 Minuten sitzen bei frischen Temperaturen ist nicht so der Brüller!

Vielleicht sollte ich der Bahn mal ne Mail schreiben, dass das ja wohl kein Zustand ist und ich von meinen verfrorenen 2 x 4,50 € was zurückhaben will.

4 Kommentare

  1. Madse sagt:

    Fuer den Preis erwartest du auch noch beheizte Abteile? Was bildest denn du dir ein? Die Db hat doch jetzt kein geld, seit sie die Lokfuehrer nicht mehr mit nem Appel und nem Ei abspeisen koennen!

  2. dbadeg sagt:

    Hier etwas Holz damit es wärmer wird. 😀

  3. Hazamel sagt:

    @madse: Ja, mininmal-Komfort, wenn die Sitze schon so durchgesessen sind, dass man schon fast aufm Boden sitzt. Ausrangierter Kram von der Frankfurter S-Bahn

    @dbadeg: Scheinbar hats geholfen. Heut wars wieder warm. Aber so früh am Morgen schon Holz :S

  4. klaus sagt:

    nunja die eingesparten heizkosten fließen direkt in mehdorns superduperüberfliegergenialbahnbrechendgute bilanz mit der er den börsengang vorantreiben will… dumm nur, dass dann das ende der bahn bevorstehen könnte… gewinne werden fast ausschließlich durch unternehmensteile erwirtschaftet, die massiv durch steuergelder finanziert werden… aber ob der steuerzahler dann auch noch für shareholder value aufkommen würde?

Kommentare sind geschlossen.