Brummkreisel

on

Stand an der Tür „Das Haus das Verrückte macht“ als ich heute morgen gekommen bin?

Ausgangslage:

Implementieren sie eine Suche auf die Adressbücher

Also… zu Kollege 1, der die Server betreut auf denen die Anwendung am Ende laufen soll. Kollege 1 zuckt etwas mit den Schultern und schickt mich zu Kollege 2, der in dem Bereich mehr Ahnung hat.
Kollege 2 ignoriert meine Voraussetzungen und erklärt mir sein tolles Adressbuch, dass das ja alles schon kann.
Haken (plural!) an der Sache:

  • Das Adressbuch passt nicht ins Corporate Design meiner Anwendung
  • Funktioniert nur als Popup oder iFrame
  • Ist JavaScript „verseucht“
  • Verwendet ein anderes Adressformat
  • Liegt auf einem anderen Server

Die Änderungen wären dann auch gar nicht so gravierend gewesen:

  • 3 JavaScript funktionen mitten in den Quelltext klatschen, da sich meine Seite aus Tiles aufbaut
  • Den kompletten Mailversand innerhalb der Anwendung von JavaMail auf NotesMail umstellen
  • Die Mailerei an eine Datenbank koppeln (dann klappts auch mit dem Versand)

Ich habe mir Mühe gegeben…. Wirklich! Aber irgendwie hat das mit dem Aufruf nicht geklappt bzw. das Popup hat das Feld im opener nicht gefunden… Ist ja auch nicht so einfach wenn auf Grund der Technologie, die Seite seite.jsp heißt aber der Aufruf aus einer Tile namens mailmich.jsp erfolgt.
Wenn das nicht gehen würde könnte ich ja per Corba auf die dahinterliegende Datenbank zugreifen. Da stünde das ja alles drin. Ja… als html-fetzen mit jeder Menge JavaScript. Spürt man meine Begeisterung?

Gut, alles probieren hat nix gebracht. Zurück zur Ausgangslage. Meinem Chef die Situation geschildert, Rückendeckung geholt, Admin angerufen…
„Da müssen Sie sich an Kollege 1 wenden. Sowas ähnliches gibt es glaub ich schon….“

Ich habe grad beschlossen, dass ich mich dann diese Woche doch lieber die letzten Stunden mit etwas anderem beschäftigte und das erst Montag in Angriff nehme!