Bitte stellen Sie sich hinten an!

on

Nicht nur dass Verena und ich uns zeitgleich emails schicken, nein, wir hatten auch relativ zeitgleich wieder Lust auf ein MMORPG. Sie auf WoW und ich auf WAR. Der Artikel, dass WAR aber nach und nach leerläuft, hat das Vorhaben dann doch nachhaltig gestoppt… Und eben die Tatsache, dass sich vor Konsole und PC mittlerweile eine Warteschlange bildet an Spielen, die noch gespielt werden wollen:

The Simpsons (360)

Tolles Spiel, dass als Spiel andere Spiele parodiert… Genial gemacht, aber irgendwie fehlt grad die Motivation weiterzuspielen

Assassin’s Creed (PC)

Umzugsopfer! Vor dem Umzug zu Hauf gespielt, aber durch die Verbannung des PCs ins Arbeitszimmer, ist es dann irgendwie aus den Augen gekommen. Müsste ich auch mal wieder… Wobei ich zugeben muss dass es jetzt an einen Punkt wo das Spiel scheinbar eh immer in die gleiche Richtung läuft. Aber die Grafik ist toll

Far Cry 2 (PC)

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich da auch gewaltige Langweil-Probleme habe… Ich hab mich wirklich hart durchgekämpft… aber fertig bin ich damit auch noch nicht.

Warhammer 40k Box

Umzugsopfer Nummer 2! Ich könnte nicht mal mehr sagen, wo ich denn war… Auf jeden Fall schon bei Winter Assault…

Fallout 3 (PC UK-Edition)

Da haben sie alle soooo von geschwärmt… und mich hats noch kein bisschen gepackt. Im Gegenteil… Das rumgelatsche nervt schon ein bisschen. Vielleicht muss ich noch viel tiefer in die Story eintauchen um das dann wirklich superfesselnd zu finden. Oder ich bin nicht der Typ dafür…

Command & Conquer: Tiberium Wars (PC)

Ich hänge in der NOD-Kampagne… der, in der sich die Scrin mit dem GDI in der Mitte der Karte kloppen und man währenddessen die feindliche Basis infiltrieren muss. Nach dem fünften Fehlversuch: Frust!

Ich glaub, so lange ich die Liste nicht ein biiiiisschen verkürzt habe, sollte ich nichts neues anfangen. Es landet eh wieder nur auf dem Scheiterhaufen 😉

4 Kommentare

  1. Verena sagt:

    Die Lust auf WAR ist mir mit jedem Newsletter (vor Release) mehr und mehr vergangen. Die Grafik ist dem WAR-Stil dermaßen untreu geworden … wenn man mit 3D eben nicht ein hammergeiles Resultat schaffen kann (und das können nur sehr wenige!) muss man eben ne grafische Lösung finden – zB Abstraktion, Comic-Adaption … wie Fallout, WoW, Resident Evil etc … schon bewiesen haben. Und WAR sieht für mich immer so nach „gewollt und nicht gekonnt“ aus. Und auch sonst. Die vielgepriesene Innovation ist nach und nach doch flöten gegangen … und dann hängen wahrscheinlich sowieso alle wieder (ich erinnere an WoW) auf der guten Seite oder bei den „niedlichen“ Bösen ab.

    Ansonsten kann ich Dich sehr gut verstehen … viel zu viele Spiele, die gespielt werden wollen. Und viel zu dumme Gamestop-Verkäufer 😉

  2. hazamel sagt:

    Ich glaube, dass es auch ein großer Fehler war, das ganze als direkten Konkurenten zu WoW zu platzieren. Selbes Setting, fast identische Grafik…

    Hätte man das ganze auf 40k getrimmt wäre die ganze Geschichte sicher anders gelaufen

  3. Verena sagt:

    Ich denke auch … zumal zu dem Zeitpunkt sehr, sehr viele Leute (zB wir) bereits die Lust an WoW inkl. Konzept verloren hatten und relativ ziel- und spiellos im Spieleuniversum herumlungerten – die hätte man mit einer innovativen Alternative sicherlich schnell „einfangen“ und anfixen können. Aber nein, WAR entscheidet sich ja etwa nach der Hälfte der Entwicklungsphase, sich doch als direkte Konkurrenz zu platzieren … und das wo im selben Halbjahr auch noch das Lord of the Rings (sowas Beklopptes) MMORPG ziemlich viele Leute (warum auch immer) anzog …

  4. Madse sagt:

    Ich haette WAR selbst im jetzigen Look gespielt, waere es nicht monatlich zu bezahlen. GuildWars hat doch bewiesen, dass das Konzept funktioniert!

Kommentare sind geschlossen.