Bisschen Schwund ist immer oder die Firefox3-80%-Quote

on

Als Entwickler weiß man, dass man seine Software möglichst fehlerfrei abzuliefern hat.
In Extremfällen heißt es sogar, dass das Programm solange die Runde macht, bis die letzte Warning verschwunden ist. Bei manchen Projekten lässte es sich zwar nicht vermeiden, mal über Warnings hinwegzusehen, aber das hier ist dann doch schon ein „Bug“ der übleren Sorte:

80 % der Fehler in Firefox 3 werden nicht behoben

Jeder schimpft über die Großen wie die Firma aus Redmond, die Firma mit den drei Buchstaben oder die Firma mit dem Gecko, aber die Aussage, dass man um scheinbar den Release-Termin halten zu können, über 80 % der Fehler hinwegsieht, ist schon ein starkes Stück… Das erinnert schon fast an den großen Spiele-Publisher mit den zwei Buchstaben, der das selbe, glaub ich, mit seiner Schlachtfeld-Reihe veranstaltet hat.