Dies und Das seit 2001

Besser als Fernsehen

Also manchmal ist das was in der Nachbarschaft passiert besser als Fernsehen…

Unsere Nachbarn haben einen Gärtner… Naja, „Gärtner“… der gute ist eigentlich kein echter Gärtner sondern irgendwas anderes. Übernommen haben sie ihn von den Vorbesitzern des Hauses. In all den Jahren hat der gute schon so manchen Bock geschossen. Abstand von Bepflanzung zur Grundstücksgrenze: Fremdwort… dass man vielleicht mal die Nachbarn fragen sollte ob es ok ist, den Baum auf deren Grundstück, also unseres abzuspannen? Warum das denn…?

Also, das ist nicht der erste Bock den der Gärtner schiesst.
Heute dann also der nächste Knaller: Ein Schrei, Schimpfen… was seh ich den Typen, wie er sein Bein aus dem Teich zieht…natürlich war er, wie immer, professionell für die Teichpflege ausgerüstet: Halbhohe (Sicherheits-)Schuhe und Jeans. Bewaffnet mit einer Grabgabel war er also beim Versuch den Teichrosen-Bewuchs auszumisten. Wer See- bzw. Teichrosen kennt, weiss wie störrisch deren Wurzeln sind.
Also: Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!
Soll heissen, nachdem er auf der nassen Folie in den Teich gerutscht ist, haut er keinen Meter entfernt mit voller Wucht in den Teichboden um die Wurzeln zu lösen. Ich mag mich ja irren… aber sehr gefühlvoll und geplant sah das nicht aus… Nicht einmal, nicht zweimal… nein, immer wieder!Und soweit ich weiss, ist Teichfolie ein biiiiisschen empfindlich ;)

Ich werde mich jetzt einfach mal überraschen wann das Wasser abgeflossen ist. :)

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Julchen 21. September 2007

    Wer will schon Wasser in einem Teich… ist doch langweilig. Der Mann ist ein Revolutionär!

  2. Hazamel 21. September 2007

    Das hab ich mir auch gedacht… Damit hätte sich zwar das Problem mit den Fröschen gelöst, aber ich glaube, da hätte man den Teich (oder Pfütze wie meinen Mama immer so nett sagt) auch zuschütten können!

    Hm… und da fällt mir noch ein Highlight ein:

    Er sollte den Rasen mähen, ist übers Kabel gefahren, FI fliegt raus… Statt sich da drum zu kümmern, packt er seinen Kram und geht…

    Kühlschrank und Kühltruhe haben sich bedankt!

  3. klaus 21. September 2007

    na das ist ja mal ein profi hehe… seerosen sind tückisch… die geben nie nach, weder in einem kleinen tümpel, noch in einem großen weiher… er sollte karpfenangler werden, dann hätte er sich zu helfen gewusst… ein paar meter geflochtene schlagschnut und die seerosen wären abgesägt…

© 2019 Hazamelistan

Thema von Anders Norén