Aufräumwahn

on

Ich räume ja eigentlich nur auf, wenn ich entweder in irgendwas reingetreten bin und feststelle, dsas die Trittlöcher mittlerweile zu weit entfernt sind für eine sichere Passage vom Bett zum Rechner, ich Besuch bekomme oder ich etwas suche, was sich nicht an seinem angestammten Platz befindet.

Heute ist es mal wieder Letzteres… Und dieses Mal ist es die Neoprenhülle der PSP… Ich habe keine Ahnung wo sie ist. Aber mal so wirklich gar keine! Ich könnte nicht mal mit Sicherheit sagen, wann ich das letzte Mal gespielt habe. Ich weiss zwar, dass es F1 Grand Prix war und ich mich tierisch über die saudumme KI aufgeregt hab, aber ich habe,wie gesagt, keinen Plan wo ich die Schutzhülle gelassen habe. Etwas demotivierend ist dabei die Aussicht, dass ich sie vielleicht im Zug hab liegen lassen.
Aber aufräumen war eh mal wieder notwendig!

Memo an mich: Weniger nerdig nur die Tastatur und die Sichtlinie zum Bildschirm auf dem Schreibtisch freilassen und den Rest mit Papier, DVDs und anderem Schnickschnack zumüllen.
Ich frage mich eh, wofür ich noch den Werbegeschenks-PDA der Cinema hab, oder noch urtümlicher, einen Karteikasten mit Adressen, die wahrscheinlich eh alle schon nicht mehr stimmen 😉